Wegen Corona kann es zu Abweichungen von Lieferzeiten bei einzelnen Produkten kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Licht aus PET Flaschen

PET Flaschen bringen Licht in die Slums dieser Welt

25.01.2013 09:59

PET Flaschen machen Licht in den Armutsvierteln unserer Welt

 

Licht ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Wir betreten an einem dunklen Tag die Wohnung und was machen wir? Wir schalten das Licht an. Und wenn draußen die Sonne scheint, ist es in unserem Heim hell, weil wir Fenster haben. Vollkommen normal, oder?
 

Für uns vielleicht, aber nicht für Millionen anderer Menschen, nämlich zum Beispiel für die, die in Slums in ihren Wellblechhütten wohnen und kaum das Nötigste zum Überleben haben. So eine Wellblechhütte hat oft nur eine Öffnung als Tür und noch nicht einmal Fenster. Die Menschen halten sich am Tag im Freien auf, verrichten dort ihre Arbeit und auch Strom und Licht ist, wenn überhaupt, nur gering verfügbar.


Zum Glück sind kreative Menschen auf eine geniale Idee gekommen. Mit Hilfe von alten PET Flaschen bringen sie Licht selbst in die dunkelsten Blechhütten.

Und das geht mehr als einfach! Man nehme eine große, leere PET Flasche und fülle Sie mit klarem Wasser, dazu kommt noch etwas Bleiche und schließlich wird das Alles luftdicht verschlossen. Jetzt einfach noch einen runden Ausschnitt ins Wellblech, die Flasche reinstecken und festkleben und das Dach wieder verschließen. Kaum zu glauben, aber wahr, diese Flasche bringt bei schönem Wetter die Leistung einer 50 Watt Glühbirne, und das Ganze für umsonst!


Ok, die Bleiche und die Klebstoffe sind sicher nicht die umweltfreundlichste Lösung, aber trotzdem ein toller Ansatz um mit geringen Mitteln und aus vorhandenen Materialien den Ärmsten der Armen ein bisschen mehr Lebensqualität zu schenken.

Und noch dazu ein Projekt, das unseren Müll sinnvoll wiederverwertet!

 

Das Ganze auch noch mal zum Anschauen in einem Bericht des ARD Weltspiegels.

 

 

 

zurück zur Übersicht


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.