Wegwerfgeschirr

Wegwerfgeschirr geht auch nachhaltig

Wegwerfgeschirr wirft man nach der Verwendung weg - aber wohin und was passiert dann damit? Bei herkömmlichem Wegwerfgeschirr sind die Antworten auf diese Fragen oft unschön und darum versucht man, so gut es geht, nicht darüber nachzudenken. Doch Fakt ist: Materialien wie Plastik sind schwer abbaubar und verschmutzen die Umwelt. Daher ist die Zeit reif für eine Alternative: Wegwerfgeschirr, das nachhaltig und biologisch abbaubar ist. Dieses können Sie mit gutem Gewissen verwenden und entsorgen.

Wegwerfgeschirr: Nachhaltig und kompostierbar ohne Kompromisse

Herkömmliches Wegwerfgeschirr ist nicht nur schwer zu recyceln, sondern geht auch mit einer Verschwendung von Ressourcen einher. Die Produkte sind zudem oft nicht sehr angenehm in der Verwendung, da sie billig hergestellt werden. Da könnte man sich fragen, wo die Vorteile bleiben. Das haben wir getan und sind so auf nachhaltiges Wegwerfgeschirr gekommen. Unser Wegwerfgeschirr kommt ganz ohne Kompromisse aus. Es ist nämlich nicht nur biologisch abbaubar und nachhaltig, sondern auch praktisch und hat durch seine natürlichen, hochwertigen Materialien eine besondere Ästhetik.

Wegwerfgeschirr mit nachhaltiger Eleganz

Unser Wegwerfgeschirr wird aus Materialien wie Zuckerrohr, Palmblatt, Papierfaser oder PLA hergestellt. Diese Materialien sind allesamt nachhaltig, kompostierbar und werden sorgfältig verarbeitet. Dabei wird darauf geachtet, dass das Endprodukt so naturbelassen wie möglich ist - das heißt, es wird auf die Zugabe zusätzlicher Stoffe wie Weichmacher o.ä. verzichtet. Für Palmblattgeschirr werden beispielsweise ganze Palmblätter mit Wasserdampf in Form gepresst, Zuckerrohrgeschirr besteht aus einem Nebenprodukt der Zuckerproduktion und PLA ist ein ein Biokunststoff, der auf pflanzlicher Stärke basiert.

Wegwerfgeschirr bietet endlose Möglichkeiten

Wegwerfgeschirr, das kompostierbar und nachhaltig ist, ist in zahllosen Variationen herstellbar und bei uns verfügbar. Von Palmblattschalen über Zuckerrohr Teller bis hin zu Einwegbesteck aus PLA. Unser Sortiment ist breit aufgestellt. Jedes Material hat seine Stärken - so ist PLA besonders gut für Kaltes geeignet, weshalb wir zum Beispiel Kaltgetränkebecher aus diesem Material anbieten. Zuckerrohr, Karton und Palmblatt sind sehr robust und daher perfekt für sehr heiße Gerichte - so finden Sie hier zahlreiche Schalen und Teller. Sämtliches Wegwerfgeschirr ist selbstverständlich in unterschiedlichen Größen und Formen vorhanden, so dass Sie für jeden Anlass die ideale Lösung finden können.

Kompostierbar und hochwertig: So macht Nachhaltigkeit Spaß

Palmblattgeschirr wird aus Blättern der Betelnusspalme gepresst. Diese Palmen-Art verliert ihre Blätter zwei- bis dreimal pro Jahr. Für Palmblatt-Geschirr werden also wertvolle Abfallprodukte sinnvoll wiederverwertet. Zuckerrohrgeschirr besteht aus Bagasse, einem Nebenprodukt aus der Zuckerrohrverarbeitung. Gegenüber der Herstellung von Polystyrol werden hier 99 % CO2>/sub>gespart.

PLA Geschirr basiert auf pflanzlicher Stärke, nicht auf Erdöl wie herkömmliche Kunststoffe, also einem nachwachsenden und natürlichen Rohstoff und sind selbstverständlich ebenfalls vollständig kompostierbar. Auch bei Produkten aus recycelter Papierfaser bzw. Karton werden nachwachsende Rohstoffe verwendet.

Wegwerfgeschirr, Wegwerfkultur - Begriffe, die negativ und manchmal hoffnungslos scheinen, können, wenn man sie neu angeht, ihre Bedeutung verändern. Genau dies tun wir, wenn wir von Wegwerfgeschirr sprechen, das vollständig biologisch abbaubar und nachhaltig ist.

Mit Bio Wegwerfgeschirr ist es endlich möglich, nachhaltig zu handeln und gleichzeitig nichts an Ästhetik, Komfort oder Spaß einzubüßen. Nachhaltigkeit wird hier also zum Spiel, bei dem jeder gewinnt - die Umwelt, Sie und natürlich Ihr Kunde, dessen Bedürfnis nach Umweltfreundlichkeit erkannt wird.

Bio-Teller aus nachwachsenden Rohstoffen wie Zuckerrohr oder Holz sind gefragter denn je. Besonders im Catering-Bereich werden natürliche Materialien mittlerweile sehr gerne eingesetzt. Kein Wunder, denn Einwegteller aus biologischer Herstellung sind vielseitig einsetzbar, robust und zudem ökologisch absolut unbedenklich. Sie lassen sich ganz einfach kompostieren und schonen so die Umwelt.

Die Vorteile von Bio-Tellern 

Die Bio-Teller in den verschiedensten Formen sind geschmacksneutral und frei von tierischen Stoffen, so dass sie auch in der veganen Küche gut Verwendung finden. Die Teller sind äußerst widerstandsfähig, und können zum Teil sowohl in der Tiefkühltruhe, als auch im Backofen und in der Mikrowelle genutzt werden. So lässt sich schnell die ein oder andere Speise aufwärmen, was besonders im Catering- und Gastronomiebereich sehr praktisch ist. Alle Bio-Einwegteller sind zu 100% kompostierbar und können somit schnell und einfach in der Biotonne entsorgt werden.

Ansprechendes Design in allen Formen 

Auch in Sachen Design können sich die Bio-Teller in jedem Fall sehen lassen. Sie sind in verschiedenen Größen und Ausführungen, von rund, über eckig, bis hin zu ovalen Variationen erhältlich und somit zu vielen Gelegenheiten und Anlässen einsetzbar. Hinzu kommt die ansprechende Optik, die je nach Material besondere Akzente setzt. In Sachen Design hat man die Wahl zwischen sehr schlicht gehalten oder aber aufwendig verzierten und geschwungenen Tellern. Ein besonders schöner Blickfang auf jedem Buffetttisch sind elegante Bio-Teller, wie das Modell WAVE, das stylish und modern zugleich wirkt. So lässt sich Fingerfood stilvoll servieren. Mit dem passenden Einwegbesteck in Bioqualität wird jede Tafel geschmackvoll abgerundet.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 12 von 12