aus Bioplastik (PLA)

Gerade in der Gastronomie- und Cateringbranche gibt es viele Bereiche bei denen der Einsatz von Einweggeschirr unerlässlich ist oder zumindest große Vorteile bietet. Insbesondere Anbieter von Bio-Speisen stehen hier vor einem Dilemma, denn das herkömmliche aus Kunststoff bestehende Einwegbesteck steht nicht gerade in dem Ruf, besonders umweltfreundlich zu sein. Daher kann die Verwendung gerade bei solchen Unternehmen dazu führen, das ihr Ruf darunter leidet. Das muss jedoch nicht sein, denn umweltbewusstes Bio-Einweggeschirr, wie beispielsweise Besteck aus Bioplastik stellt eine optimale Alternative dar.

Der Umwelt zuliebe

Einwegbesteck aus Bioplastik besteht aus CPLA - kristallisierter Polymilchsäure - einem Biokunststoff der vollständig aus nachwachsenden Kulturpflanzen wie Mais hergestellt wird. Das Material ist nicht nur äußerst stabil und hitzebeständig, sondern zudem auch komplett biologisch abbaubar. Es kann einfach über den Biomüll entsorgt werden und hinterlässt keinerlei Schadstoffe. So kann man guten Gewissens genießen. Das Bioplastik-Besteck ist außerdem frei von jeglichen tierischen Stoffen, so dass es auch für Veganer geeignet ist. Neben Bio-Einwegbesteck aus Holz ist Besteck aus Bioplastik die ideale Lösung, um Umweltfreundlichkeit und Praxisnutzen miteinander zu verbinden.

Vielfältiges Bio-Besteck

Das Besteck ist jedoch nicht nur sehr widerstandsfähig, sondern auch optisch vielseitig. Einwegbesteck aus weißem Bioplastik unterscheidet sich äußerlich nicht sehr von herkömmlichem Plastikbesteck, bietet diesem gegenüber aber viele Vorteile, da es schadstofffrei, kompostierbar und angenehmer in der Verwendung ist. Für einen etwas natürlicheren Look bietet das Sortiment zudem Einwegbesteck in den Farben naturweiß oder braun. So ist sichergestellt, dass jeder das für ihn Passende findet. Denn ganz egal in welcher Farbe und aus welchem Material, Bio-Besteck ist immer die richtige Wahl.

Fast zu jeder Gelegenheit ist es heutzutage einfacher, Einweggeschirr einzusetzen. Doch der Nachteil ist, dass die Umwelt hierdurch unnötig belastet wird. Mit Bio-Einwegbesteck muss das aber nicht so sein - es ist vollständig biologisch abbaubar, und hinterlässt so keine schädigenden Rückstände. Komfort und Umweltverträglichkeit können so einfach vereinbart werden, ohne irgendwo Abstriche machen zu müssen.

Für jede Gelegenheit das richtige Bio-Einwegbesteck

Es muss nicht immer ein Stadt- oder Dorffest sein, dieses Besteck kann auch an Imbissständen, auf Firmenfesten oder auf Privatparties gut eingesetzt werden. Auch hier kommen normalerweise Berge von Plastikabfällen zusammen, was mit diesem Besteck in Naturweiß nicht sein muss. Dies kann einfach auf dem Komposthaufen oder in der Biotonne entsorgt werden. Beim Material handelt es sich hier um nachwachsende Rohstoffe, wie zum Beispiel Mais. Dabei wird jedoch niemand bei der Benutzung des Bio-Einwegbesteck einen Unterschied zu herkömmlichem Plastikbesteck feststellen. Die naturweißen Gabeln, Messer und Löffel sind ebenso stabil, öl- und wasserfest, sowie hitzebeständig bis zu 80º Celsius. Auch kleine Löffel sind in der edlen cremeweißen Ausführung erhältlich. Der Unterschied wird erst bei der Entsorgung sichtbar, denn hier muss dieser Müll nicht in eine extra Tonne. Das schont die Umwelt und der Natur wird wieder etwas zurückgegeben.

Mit der Natur alle Vorteile einfach genießen

So kann jeder etwas für die Natur leisten, ohne dabei auf den gewohnten Komfort zu verzichten. Denn die Natur bietet alles, was der Mensch benötigt. Gerade auch wenn es sich um Familienfeiern handelt, ist das Bio-Einwegbesteck in Naturweiß eine echte Alternative. Praktischerweise gibt es schon fertig abgepackte Bestecksets mit Messer, Gabel, Löffel und Serviette, was den Arbeitsaufwand noch einmal reduziert. Es besteht also kein Grund mehr auf herkömmliches Plastikbesteck zurückzugreifen, da naturweißes Bio-Einwegbesteck dieses sowohl in den Umwelteigenschaften, als auch in der Qualität und Nutzbarkeit bei weitem übertrifft.

Besteck zur einmaligen Nutzung gehört am Imbiss, bei Events und Veranstaltungen, sowie beim Essen to Go dazu. Während der Umweltschutz in der Vergangenheit in diesem Bereich wenig Beachtung fand, kann Biokunststoff für Einwegbesteck heute überzeugen, und Imbissangebote, sowie Speisen zum Mitnehmen, umweltfreundlicher präsentieren. Neben den klassischen Varianten in weiß oder natur gibt es das Bio-Einwegbesteck auch in stilvollem Braun. Dank der 100 prozentigen Kompostierbarkeit muss niemand mehr ein schlechtes Gewissen beim schnellen Snack unterwegs haben.

Umweltfreundliche Gabeln, Messer und Löffel

Das braune Bio-Einwegbesteck ist dank des natürlichen Materials aus Zellulose, Stärke und einer Kalksteinmischung vollständig biologisch abbaubar. Es ist zudem nicht nur umweltfreundlich aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt, sondern auch praktisch: extrem stabil, hitzebeständig bis 70 °C und einfach über die Biomülltonne zu entsorgen. Das geschmacksneutrale, plastikfreie Geschirr eignet sich auch für Veganer. Die jeweils 15,5 cm langen Gabeln und Messer stellen einen besonderen Blickfang dar und sind eine Abwechslung vom immer gleichen weißen Plastikgeschirr. Zusammen mit den 16 cm Esslöffeln bilden sie ein perfektes Set, das für jede Mahlzeit geeignet ist. Zusätzlich gibt es natürlich auch Kaffee- oder Teelöffel mit einer Länge von 12 cm. So ist sichergestellt, dass für jeden Zweck das richtige braune Bio-Besteck zur Verfügung steht.

Komfortable Nutzung ohne schädlichen Plastikmüll

Das Bio-Einwegbesteck gleicht in seiner Optik dem bekannten Einweg-Besteck, bietet jedoch das besondere Extra einer außergewöhnlichen Farbe. Anders als ein Plastiklöffel oder eine Plastikgabel aus herkömmlicher Fertigung, wird hier ausschließlich Biokunststoff eingesetzt. Die große Akzeptanz wird nicht lange auf sich warten lassen, da der Biokunststoff nach der Nutzung des Bestecks problemlos dem natürlichen Kreislauf übergeben und auf dem Kompost verbracht werden kann. So entscheidet man sich nicht nur für die umweltfreundlichste Lösung, auch Qualität und Optik übertreffen bei braunem Bio-Einwegbesteck die Erwartungen bei weitem.

Besteck zur einmaligen Nutzung gehört am Imbiss, bei Events und Veranstaltungen, sowie beim Essen to Go dazu. Während der Umweltschutz in der Vergangenheit in diesem Bereich wenig Beachtung fand, kann weißer Biokunststoff für Bio-Einwegbesteck heute überzeugen, und Imbissangebote, sowie Speisen zum Mitnehmen, umweltfreundlicher präsentieren. In verschiedenen Ausführungen gibt es Bio-Einwegbesteck, für dass weißer Biokunststoff die Grundlage bildet und es zu einer stabilen, ästhetischen und umweltschonenden Lösung macht. Verbraucher die unterwegs speisen oder sich gerne ihr Mittagessen am Imbiss holen, müssen durch dieses Besteck kein schlechtes Gewissen mehr haben und werden die 100% Kompostierbarkeit zu schätzen wissen.

Komfortable Nutzung ohne schädlichen Plastikmüll

Das Bio-Einwegbesteck gleicht in seiner Optik dem bekannten Einweg-Besteck, welches ebenfalls aus weißem Kunststoff besteht. Doch anders als ein Plastiklöffel oder eine Plastikgabel aus herkömmlicher Fertigung, wird hier Biokunststoff eingesetzt. Scharfe und gut schneidende Messer, stabile Gabeln und Löffel können zu einem Besteckset zusammengestellt und dem Gast als Bio-Einwegbesteck angeboten werden. Teelöffel gibt es sogar in zwei verschiedenen Größen, einmal mit 10 cm Länge und einmal mit 12,8 cm Länge. Die große Akzeptanz wird nicht lange auf sich warten lassen, da der Biokunststoff nach der Nutzung des Bestecks problemlos dem natürlichen Kreislauf übergeben und auf dem Kompost verbracht werden kann. Bio-Einwegbesteck gibt es in unterschiedlichen Abpackungen, sodass der Kunde selbst über die benötigte Menge entscheiden kann.

Vielfältig und von hoher Qualität

In seinen Eigenschaften zeigt sich weißer Biokunststoff äußerst stabil, was die Funktionalität des Bio-Einwegbesteck erhöht und es nicht nur am Imbiss, sondern auch beim Catering für Events und Großveranstaltungen zu einer optimalen Entscheidung werden lässt. Auch in Eisdielen lässt sich beispielsweise Besteck aus Bioplastik verwenden, denn das Angebot beinhaltet auch Eisspatel,. Für besondere Ansprüche gibt es sogar spezielle "Göffel", eine Mischung aus Gabel und Löffel, optimal geeignet für Kuchen oder Torten. Überall dort, wo Besteck nur einmal genutzt und im Anschluss entsorgt wird, kann man durch Bio-Besteck für umweltschützende Entsorgung seinen Beitrag leisten und sich vom herkömmlichen Plastikbesteck entfernen. Weißer Biokunststoff ähnelt dem bekannten Besteck in seiner Optik, überzeugt aber mit weitaus besseren Eigenschaften, mehr Nachhaltigkeit und den Faktoren für den wichtigen Umweltschutz.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 22 von 22