Wieso Bio-Verpackungen

Ganz einfach: Alles wird heutzutage verpackt, damit es transportiert oder vermarktet werden kann. Das lässt sich nicht vermeiden, allerdings muss dazu der Müllberg nicht unnötig vergrößert und die Natur über die Maßen belastet werden, denn es gibt Alternativen!

Durch unser Know How im Bereich der Biokunststoffe und dem großen Netzwerk an Herstellern können wir von Bioeinweggeschirr.de (Firma PRODANA) Ihnen helfen, Ihre ganz eigene Verpackung zu entwickeln.

Unser Angebot:

  • Vielfältiges Sortiment an umweltfreundlichen Verpackungen aus nachwachsenden Rohstoffen, wie z.B.

    • Biokunststoffe, z.B. Stärke-Blends oder PLA

    • Holz, meist Pappel oder Birke

    • Bagasse, faserige Verarbeitungsreste aus Zuckerrohr, Holz oder Chinaschilf

  • Individuelle Produktentwicklung und Fertigung ökologischer Verpackungen ab einer Stückzahl von 100.000

  • Individuelles Bedrucken ihrer Verpackungen ab einer Stückzahl von 30.000


All unsere Produkte sind dadurch zu 100% kompostierbar gemäß der europäischen Norm EN-13432. Bei unserem kompostierbaren Bio - Verpackungs Sortiment handelt es sich um umweltfreundliche Artikel, die dem Cradle to Cradle (C2C)-Prinzip folgen.


Das wollen wir verändern!

Ein Blick auf die Zahlen des Verbrauchs fossiler Rohstoffe, die allein für die Produktion von Verpackungen jedes Jahr gebraucht werden, übersteigt unsere Vorstellungskraft: 500 Millionen Tonnen fossile Rohstoffe...
Allein 2008, wurden für den Bereich der Milchprodukte 120 Billionen (120.000.000.000.000) Verpackungen zum Befüllen benötigt. Bei den Getränken wurden knapp 70 Billionen Füllungen vorgenommen. (aus der Fachzeitschrift "Lebensmittel-Technik"). Können Sie sich darunter noch etwas vorstellen?
Die Gute Nachricht:
Wenn allein 100.000 PET Verpackungen durch Bioverpackungen aus nachwachsenden Rohstoffen, wie z.B. PLA ersetzt werden, kann ein CO2 Volumen eingespart werden, dass mehr als 3000 Litern Rohöl entspricht oder etwa 30.000 km mit dem PKW.

An diesem Beispiel sehen wir, dass es Alternativen gibt und dass wir durchaus etwas unternehmen können. Wir nehmen eine Vorreiterrolle ein.

Lassen Sie uns gemeinsam an diesen neuen Möglichkeiten arbeiten. Es gibt fast immer eine bessere Lösung!